Heilfasten im Erzgebirge – Historie

Heilfasten im Erzgebirge - Historie

Heilfasten im Erzgebirge – Historie

Es ist schon erstaunlich, was unsere zwei Fastenwandergebiete, den Harz und das Erzgebirge verbindet.
Es ist nicht nur die ähnliche Landschaft eines deutschen Mittelgebirges, die ähnliche Vegetation, sondern seltsamerweise die Sprache eines Teil der Bevölkerung im Hochharz.
Besonders in der Gegend um Clausthal-Zellerfeld spricht man den erzgebirgischen Dialekt. Natürlich nicht die Zugezogenen, aber doch noch der eine oder andere Ältere.

Das Erzgebirgische, besonders das westliche, entwickelte sich aus der Sprache der mainfränkischen Siedler und der Sprache der östlich schon wohnenden Sachsen. Dieses geschah im Rahmen der Ostbesiedlung im Mittelalter.

Und als man dann im Harz Fachleute für den Bergbau brauchte, holten sich die niedersächsischen Herrscher diese aus dem Erzgebirge. So haben wir sächsische Migranten in Norddeutschland, die sich von der Sprache her seit Jahrhunderten nicht vollständig assimiliert haben.

Bergbau und Holzwirtschaft waren die wesentlichen Erwerbsquellen der hier im Erzgebirge lebenden Menschen, und das noch fast bis heute. Wismut Aue, ein heimischer Fußballverein (heute Erzgebirge Aue), nannte sich noch nach geförderten Material. Und Seifen ist mit seiner volkskünstlichen Holzbearbeitung ein weltweiter Begriff.

Wir werden bei unserem Fastenwandern nicht alles sehen können, aber wir wissen, in welcher Gegend wir uns befinden.

Zum Schluss noch eine Bemerkung zur manchmal belächelten sächsischen Sprache.

Diese Sprache bildet die Grundlage unseres heute gesprochenen Deutschs.
Luther bezog sich bei seiner Bibelübersetzung auf die sächsische Kanzleisprache und so wurde sie zur Verständiungssprache im gesamten deutschen Raum.

Und noch etwas sagte Luther über das Sächsische: es wird wohl von Friesen und Bayern schlecht verstanden, aber im Vergleich zum Oberdeutschen das so hart daher kommt, fließt es weich und angenehm aus dem Mund.

(Frage an die Fastenrunde „wie könnte man Fastenwandern ins Sächsische übersetzen“?)

Informationen zum Heilfasten im Erzgebirge finden Sie auf meiner Hauptseite>>>

Kommentare sind geschlossen.